MomLife · Tipps & Praktisches · Win Win

Backen mit der Kinderleichten Becherküche (mit Gewinnspiel!)

Dieses Posting enthält Werbung.

Backen ist Liebe!

Ich habe zwei Kinder, von denen noch keins 3 Jahre alt ist… Da ist Backen nicht in erster Linie Liebe, sondern viel mehr die reinste Küchenschlacht! Da wirbelt Mehl durch die Luft, gelegentlich spritzt Teig an die Wand und meistens findet irgendetwas nicht den direkten Weg IN die Schüssel, sondern nimmt den Umweg über die Arbeitsplatte! Aber so wild die Küchenschlacht auch ist, so viel Spaß macht sie uns! Die Küche sieht zwar anschließend aus, wie ein Saustall, aber wir sind da auch eher ergebnisorientiert… soll heißen, wenn der Kuchen schmeckt, hat es sich gelohnt!

Auch heute haben wir eine Backsession vor – ein ganz besondere:

Wir backen mit der Kinderleichten Becherküche!!!

Meine Kleine ist mit ihren 2,5 Jahren bereits eine erprobte Kuchenbäckerin und die Klitzekleine nennt nun die Kunst des Klatschens ihr Eigen und kann somit kräftig anfeuern – und Rührlöffel schwingen kann sie sowieso seit Monaten!

Wir entscheiden uns schnell: Apfelkuchen! Keine Frage! Der hält bei uns nicht lange!

Wie es bei der Kinderleichten Becherküche üblich ist, legen wir uns die benötigten Zutaten gemäß Bild zurecht. Die meisten Zutaten erkennt die Kleine sofort, allerdings hapert es noch ein wenig mit dem Zählen. Die „6“ ist heute nicht ihr Freund, somit zählt sie fleißig die benötigten Eier und Äpfel vom Bild ab… „1, 2, 3, 4, 5,… 7 Eiers, Mama!“ (Hier sieht man übrigens auch, dass unser Kind sich zur Zeit aus beiden Sprachen – Spanisch und Deutsch– das einfachste heraussucht (offensichtlich pragmatisch veranlagt 🙂 momentan bildet sie alle deutschen Pluralformen mit einer einfachen Zugabe des „s“…)

Nachdem wir alle Zutaten zusammen getragen haben und die Kleine noch ein wenig gezählt hat, fangen wir an. Die Kleine schaut sich die ersten Bilder genau an, und erklärt mir, was wir nun brauchen. Das klappt auch soweit ganz gut… bis wir erneut sechs Becher Mehl benötigen. Es gibt zwei Herausforderungen!

Erstens, die Klitzekleine hat die Becher in Beschlag genommen und gibt sie nur recht unfreiwillig wieder her… hier ist pädagogisches Geschick gefragt! Ich reiche ihr einen Rührbesen und einen Apfelschnitz! Problem 1 vorübergehend gelöst!

Zweite Herausforderung: Meine Kleine möchte nur 4 Becher mit Mehl füllen…. und Mama darf auch nicht noch 2 dazu fügen… (soviel zum Thema Ausdauer!) Ich lasse sie also erstmal das Backpulver zusteuern und danach klappt es auch wieder mit den 2 weiteren Mehlbechern. Puh, auch die Hürde ist genommen – nicht auszudenken, wie der Kuchen ohne 2 weitere Becher Mehl geschmeckt hätte 😉

Jetzt wird alles ordentlich gemixt! Achtung, dies ist der Moment, in dem es zu Teigspritzern an der Wand kommen kann, also habt Obacht 😉 Und zu guter Letzt werden noch die Äpfel kleingeschnitten – das übernehme allerdings ich – und zu dem Teig in die Schüssel geworfen… Jetzt beherrsche ich das Zählen nicht mehr?!? Immer wieder lande ich bei 5, aber die Apfelstückchen in der Schüssel mehren sich einfach nicht… Meine Kleine steht fröhlich kauend in ihrem Learning Tower und stibitzt ein Apfelstück nach dem nächsten aus der Schüssel. Die Klitzekleine fängt zu meckern an – schon in solch jungen Jahren plagt sie der – liebevoll genannt – „Fressneid“! Was die Kleine futtert, braucht die Klitzekleine ebenfalls zum Glücklich-sein. So versorge ich erstmal meine Kinder mit Äpfeln und anschließend den Teig!

Den fertigen Teig darf die Kleine aufs Backblech streichen und noch bevor er ordentlich verteilt ist, leckt sie den Teigschaber ab. Ich kann sie gerade noch davon abhalten, mit dem angeleckten Schaber den Teig weiter zu verteilen. Zum Schluß werden noch die Mandelblättchen auf dem Kuchenteig verteilt – wobei „verteilt“ recht optimistisch klingt, eigentlich liegen zwei Häufchen Mandeln auf dem Blech, die ich noch heimlich versuche zu verteilen… Als der Kuchen im Backofen ist, klatscht die Klitzekleine begeistert Applaus und die Kleine verlangt nach den Mixstäben – natürlich müssen auch die „gereinigt“ werden – mhhh, lecker! Gut, dass der Spanier nicht da ist, sonst gäbe es jetzt noch Streit 😉

Als ich anfange alle Utensilien abzuspülen, guckt meine Kleine mich etwas entrüstet an und verlangt „Mehr!“. Ich gebe ihr die Teigschüssel zum Ausschlecken, aber sie zeigt auf die Becher und das Backbuch und wiederholt ihre Forderung! Daraus schließe ich, dass es ihr wohl Spaß gemacht hat! Sobald der Apfelkuchen aufgegessen ist, backen wir einen neuen „Becherkuchen“, verspreche ich ihr! Denn mir hat das Backen auch Spaß gemacht!

Mein Fazit: Mit der Kinderleichten Becherküche zu backen, ist eine Freude. Meine Kleine ist 2,5 Jahre und fand es bereits ganz toll, anhand der Bilder zu schauen, welche Zutaten benötigt werden und welche Schritte, die nächsten sind. So konnte ich sie viel aktiver in das Kuchen backen mit einbeziehen, da sie mir anhand der Bilder die Schritte nennen konnte und nicht ich ihr Anweisungen gebe. Natürlich habe ich MIT ihr zusammen gebacken! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass sie bereits in 2-3 Jahren weitaus selbstständiger mithilfe der Kinderleichten Becherküche und mit weniger Hilfe meinerseits eigenständig einen Kuchen backen kann. Ob ich ihr dann erlauben werde, die Äpfel zu schneiden oder den Kuchen in den Backofen zu schieben, entscheide ich, wenn es soweit ist (abhängig von ihren bis dahin angeeigneten Fähigkeiten)! Meiner Meinung nach, erlernen die Kinder mit der Kinderleichten Becherküche mehr Selbstständigkeit! Meine Kleine war ganz stolz, den Kuchen gebacken zu haben! Als wir ihn mit zu den Tagesmüttern genommen haben, hat sie begeistert erzählt, dass sie einen Kuchen alleine gebacken hat! 🙂

Falls Ihr auch Lust bekommen habt, die Kinderleichte Becherküche auszuprobieren oder zu verschenken, haben Birgit von der Kinderleichten Becherküche und ich jetzt eine tolle Überraschung für Euch:

Ihr habt die Möglichkeit, das Backset der Kinderleichten Becherküche zu gewinnen!

Wie, das seht ihr hier:

KINDERLEICHTE BECHERKÜCHE – GEWINNSPIEL, SO FUNKTIONIERT’S:

  • Kommentiert bitte hier am Blog und verratet mir unter diesem Posting, euren Lieblingskuchen
  • Gewinnspiel-Ende: 15. April 2018, 24:00 Uhr
  • Die Auslosung erfolgt nach dem Zufallsprinzip am 16. April 2018.
  • Wenn ihr wollt, könnt Ihr Euch Zusatzlose sichern. Es gibt sie, wenn Ihr die LieblingsLeben-Post (siehe rechts) abonniert.
  • Die Verlosung darf fleißig geteilt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Die Gewinnerin/der Gewinner wird schriftlich verständigt und bekommt das Backset der Kinderleichte Becherküche
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt.

Gewinner des Back-Sets der Kinderleichten Becherküche ist:

Christiane

Viel Spaß beim Backen!

Follow my blog with Bloglovin 


Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: Kinderleichte Becherküche

RoteWolke_Becherkueche_Backprofis

Hinweis: Für diese Posting wurden mir ein PR-Sample zur Verfügung gestellt. Bei diesem Beitrag handelt es sich zum Teil um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich persönlich überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unseren „Familien Alltag“ erleichtern bzw. verschönern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor.

 

68 Kommentare zu „Backen mit der Kinderleichten Becherküche (mit Gewinnspiel!)

  1. Hallo unsere Lieblingsrezete sind das Waffelnrezept einfach toll

    Und die Zitronenmuffins die macht mein fünfjähriger Sohn schon alleine.

    Nach ersten Fehlversuchen landen Eier jetzt sauber in der Schüssel
    Ich freue mich auf weitere Kochbücher von der becherküche
    Liebe Grüße Yvonne

    Gefällt 1 Person

  2. Wir sind bereits überzeugte Becherküchen-Kocher und je nach dem, wie viel Lust ich noch auf Großputz habe, schafft mein 3,5Jähriger schon ganze Rezepte mit minimaler Hilfe meinerseits 😉 dieses Backbuch wäre total super! Dank deines Berichtes habe ich jetzt Hunger auf Apfelkuchen. Allgemein mag ich sehr gern Obstkuchen 😍

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für diese tolle Gewinnchance, meine kleine Tochter ist mir beim Backen so gerne behilflich und seit wir in einem Einkaufszentrum die kinderleichte Becherküche gesehen haben, spricht sie regelmäßig darüber.
    Über diesen Gewinn würde sie sich ganz doll freuen!

    LG Heike

    – Donauwellen 😋

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Muttis und Vattis,

    Meine kleine und ich machen am liebsten Butterkekskuchen 🙂
    Er ist schnell gemacht und schmeckte bisher jeder Altersklasse.

    Liebe Grüße aus Bielefeld

    Gefällt 1 Person

  5. Mein Sohn ist 7 und wir haben am Wochenende auch einen Apfelkuchen gebacken. Dieser war sehr lecker! Ich würde es aber toll finden, wenn er mir „Anweisungen“ gibt 😉
    Wir essen gerne Obstkuchen

    Gefällt 1 Person

  6. Tolles Gewinnspiel! Die klasse Becherküche wäre genau das Richtige für meine kleine Nichte. Mein Lieblingskuchen ist Mamas Himbeerkuchen mit den frischen Beeren aus dem eigenen Garten.

    Gefällt 1 Person

  7. Bei uns wird der Marmorkuchen von allen gemocht – aber auch Hefeteigschnecken. Und die Kleine ist auch so ein Zuckerbäcker seit sie im Kindergarten ist und dort gebacken wird – zwar hat sie davor schon gerne mitgemacht aber nun hat sie mehr Ausdauer. Mit der Becherküche könnte sie noch selbständiger mitbacken 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Ich benutze die kinderleichte becherküche für Plätzchen selber,da ich keine Kinder habe….ist so schön easy..kann ich nur weiterempfehlen… für gross und klein ;)..mein lieblingskuchen: krümeluchen mit käsefüllung….

    Gefällt 1 Person

  9. Was für ein toller Beitrag…wir sind hier auch begeisterte Hobbybäcker …Mein absoluter Lieblings kuchen ist der Käsekuchen…ist schwer zu schlagen ….meine Kids alles an gebackenen Zeugs….ich hoff ganz dolle auf die liebe Glücksfee….

    Gefällt 1 Person

  10. Ich backe zu gerne mit meinem kleinen Sohn unseren Herrenkuchen. Ähnlich wie sandkuchen nur mega saftig und lecker Schokoladig karamellig. … kommt immer gut bei den Kindern an.

    Gefällt 1 Person

  11. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel! Vielen Dank dafür!!
    Ich koche mit meinen Kindern (3&6) seit einem Jahr die Becherküche rauf und runter und die Große kann es schon super alleine. Das Backbuch besitzen wir noch nicht und da die Mäuse sehr gerne Schokokuchen, Waffeln und Muffins essen und meine Familie regelmäßig zum Kaffetrinken zusammen kommt, wäre dies ein toller Gewinn für uns.

    Gefällt 1 Person

    1. Hurra! Liebe Christiane! Du hast das Back-Set von „Die kinderleichte Becherküche“ gewonnen! Viel Spaß beim Backen! Ich würde mich freuen, wenn du mich wissen lässt, wie Euch das Backen mit dem Back-Set gefallen hat! Viele Grüße, Lia!

      Gefällt 1 Person

      1. Oh und wie ich mich freue. 😊
        Sobald das da ist sage ich Bescheid. ♥
        Wünsche dir eine schöne Woche mit viel Sonne im Norden. 😍

        Gefällt mir

  12. Habe selber mit der Becherküche gebacken und bei uns, und das ist unser Lieblingskuchen geworden, ist der Nuss-Nougat Kuchen. Ein Kuchen, von mir als Mann, der genießbar ist und weg geht wie „warme Semmeln“. 🙂

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo,
    wir essen gerne Obstkuchen.
    Dafür verwenden wir auch gerne das Obst aus dem Garten.
    Wir freuen uns auch schon sehr auf die Erdbeeren, dann gibt es endlich wieder
    Erdbeerkuchen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s